گالری تصاویر
پیوندهای مهم
  • پورتال امام خمینی
  • دفتر مقام معظم رهبری
  • ریاست جمهوری
  • معاونت امور مجلس
  • نقشه جامع علمی کشور
  • Ministry of Science, Research and Technology
  • صندوق احیا و بهره برداری از بناهای تاریخی و فرهنگی کشور
نسخه آلمانی ترک تابعیت ایران
   Merkblatt hinsichtlich der zu erfüllenden Voraussetzungen und der erforderlichen Unterlagen zur Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft

 

Die zu erfüllenden Voraussetzungen:

1.Der Antragsteller muss das 25. Lebensjahr vollendet haben.

2. Das Stattskabinett muss dem Antrag auf Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft stattgben.

3.Er muss sich vorher dazu verpflichtet erklären, innerhalb eines Jahres nach der Zustimmung zur Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft sein Recht auf seine ihm gehörenden Immobileien im Iran oder auf welche, die möglicherweise künftig durch Vererbung zu seinem Eigentum werden könnten, auf jedmögliche Art an einen weiteren iranischen Staatsbürger abzutreten. Auch falls es im Iran Gesetze geben sollte, die das Übergehen von Immobilien ins Eigentum ausländischer Staatsangehörige zuließen, würde dies nicht für die aus der Iranischen Staatsbürgerschaf Entlassenen gelten. 

Die Ehefrau und die Kinder eines Antragstellers auf Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft gemäß diesem Artikel, gleichgültig, ob unter oder über 18 Jahre alt, werden durch seine Antragstellung nicht aus der Iranischen Staatsbürgerschaft entlassen, es sei denn, die Genehmigung des iranischen Staatskabinetts außer dem Antragsteller auch diese miteinbezieht.

4.Er muss seinen Militärdiesnst bereits abgeleistet haben. Einreichung des Originals des Ausweises über den geleisteten Militärdienst bzw. des Ausweises über die Befreiung von der Wehrpflicht. Die Geburt und der Aufenthalt im Ausland oder abgeleisteter Militärdienst in anderen Ländern können den Antragsteller von der im Artikel 3 genannten Voraussetzung nicht befreien. Dieses Generalkonsult wird die Anträge der Herren, die keinen Nachweis über den abgeleisteten Militärdienst oder die Befreiung von der Wehrpflicht vorlegen können, nicht annehmen.

Der Ministerrat kann neben der Einwilligung in die Entlassung aus der Iranischen Staatsbügerschaft ür eine verwitwete oder geschiedene iranische Frau auch die Entlassung ihrer Kinder genehmigen, falls sie keinen Vater oder Großvater haben, noch unter 18 Jahre alt sind oder ihnen durch Gerichtsbeschluss das Recht entzogen worden ist, bestimmte juristische Handlungen vorzunehmen.

Auch die Kinder einer verwitweten oder geschiedenen Frau, die das 25. Lebensjahr nicht vollendet haben, können zusammen mit ihrer Mutter eine Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft beantragen.

 

Die erforderlichen Unterlagen zur Entlassung aus der  Iranischen Staatsbürgerschaft und die Vorgehensweise :

a)Drei vom Antragsteller selbst ausgefüllte Antragsformulare zur Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft (Alle 3 Antragsformulare müssen in persischer Sprache ausgefült werden). Falls die Ehegattin auch eine Entlassung aus der der Iranischen Staatsbürgerschaft beabsichtigt, muss sie auch weitere 3 Antragsformulare ausfüllen.

Antragsformulare, die nicht richtig oder unvollständig ausgefüllt worden sind, werden nicht berücksichtigt.

Zur Erleichterung des Vorgangs können Sie ein Exemplar des Antragsformulars ausfüllen und vor dem Unterschreiben 2 Kopien davon anfertigen  und danach alle 3 Exemplare in Anwesenheit des jeweiligen Beamten im Generalkonsulat unterschreiben. (Eine Kopie der Unterschrift ist nicht akzeptabel.)

Zahlung der Gebühr für die Signaturverifikation durch den Antragsteller in Höhe von 13 Euro. Falls der Antragsteller verheiratet sein sollte, wird erneut eine Gebühr in Höhe von 13 Euro zur Verifizierung der Unterschrift seiner Ehegattin in den Formularen fällig, die entweder überwiesen oder durch eine Kartenzahlung im Generalkonsulat getätigt werden kann.

Auf jedes Antragsformular muss ein Passfoto des Antragstellers (Aktuell und vom selben Aufnahmedatum, ohne Brille, Mütze und Schal und ohne Retusche) aufgeklebt werden.

Sollte der Antragsteller verheiratet sein, muss ein Gruppenfoto von seiner Ehegattin und ihren Kindern aufgeklebt werden.

Personalien aller Kinder des Antragstellers müssen in alle Exemplare des Antragsformulars eingetragen werden.

Falls ein Kind im Alter zwischen 18 und 25 nicht aus der Iranischen Staatsbürgerschaft entlassen werden möchte, muss dies im Antragsformular vermerkt werden.

 

b) Ausfüllung, Unterschreibung und Einreichung eines Exemplars von einem

„Sonderfragebogen“ für die Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft durch den Antragsteller. Falls die Ehegattin auch eine Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft beabsichtigt, muss sie auch einen solchen Fragebogen ausfüllen.

 

C) 15 Fotos im Vollprofil und 8 Fotos im Halbprofil vom Antragsteller, Größe 4 × 6  samt Negativfilmen und 15 Gruppenfotos der Ehegattin (Mit Hijab, aktuell und vom selben Aufnahmedatum, ohne Brille, Mütze und Schal und ohne Retusche)und Kindern, die ebenso eine Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft beantragt haben

 

d)Vorlage der Original-Geburtsurkunde des Antragstellers , der Ehegattin und der Kinder (unter 25 Jahren) und 7 Exemplare Kopien aller beschriebenen Seiten der Geburtsurkunde.

 

e) Ausfüllen von Formularen zur Steuererklärung, Zoll-Erklärung und Zustimmung zur Einholung einer Bankauskunft durch den Antragsteller. Falls die Ehegattin auch eine Entlassung aus der Iranischen Staatsbürgerschaft beabsichtigt, muss sie ebenso diese drei Formulare ausfüllen.

Gebührenzahlung für die Verifikation der Unterschriften auf den 3 oben genannten Formularen des Antragstellers und seiner Gattin. Jede Person muss für sich den Betrag von 13 Euro auf das unten angegebene Bankkonto überweisen oder am Ort des Generalkonsulats eine Kartenzahlung tätigen.

 

f)Vorlage des Originals und zweier Kopien des Ausweises über den geleisteten Militärdienst bzw. des Ausweises über die Befreiung von der Wehrpflicht für die sich im wehrpflichtigen Alter befindlichen Antragsteller.

 

g) Angabe der Anschrift vom letzen Wohnsitz des Antragstellers im Iran

 

h) Einreichung einer Kopie des ausländischen Passes oder Vorlage der Zusicherung des anderen Staates, dass nach der Entlassung eine Einbürgerung erfolgen wird.

 

i) Vorlage der Originale und 2 Kopien aller beschrifteten Seiten der iranischen Pässe des Antragstellers und seiner Gattin.

 

j) Zwei Exemplare von Fingerabdrücken aller zehn Finger sowie Abdrücke beider Handflächen des Antragstellers, seiner Ehegattin und ihrer Kinder (diejenigen, die über 15 jahre alt sind.)

 

Ort zur Abnahme von Fingerabdrücken:

Polizeiprasidium Hamburg

Bruno-Georges-Platz 1

U-Alsterdorf

22297 Hamburg

Tel.: 040/428673700   -   428673721


Anmerkung:

Die erhaltenen Beträge zur Verifizierung der Unterschrift des Antragstellers auf dem Antragsformular und auf den Formularen zur Steuererklärung, Zoll-Erklärung und Zustimmung zur Einholung einer Bankauskunft werden nicht zurückerstattet.

Schließlich werden die abgegebenen Unterlagen in den Iran entsandt und nach den erforderlichen Überprüfungen wird, im Falle der Zustimmung der zuständigen Amtsträger, die Entlassungsurkunde ausgefertigt und nach der Einziehung der anfallenden Sondergebühr dem Antragsteller ausgehändigt.

 

Bankverbindung des Generalkonsulats der Islamischen Republik Iran in Hamburg:

Bank: Hamburger Sparkasse

Konto-Nr.: 1481 130 803 

BLZ: 200 505 50

IBAN: DE41 200505501481130803

BIC/Swift: HASPDEHHXXX   

اداره کل ارزیابی و نظارت

سامانه تایید اسناد کنسولی
برای تایید کلیه اسناد کنسولی و دانشجویی اعم از وکالتنامه ، گواهی امضا، تایید مدارک دانشجویی و پزشکی امکان پذیر است
سامانه روادید الکترونیکی
امکان دریافت روادید الکترونیک به صورت برخط در این سامانه تعبیه شده است
سامانه امور کنسولی و ایرانیان
در این سامانه فرم ها و راهنماهای کنسولی درج گردیده است
کليه حقوق اين سايت متعلق است به وزارت امور خارجه جمهوري اسلامي ايران